Nationalpark Store Mosse in Småland

Nationalpark Store Mosse in Småland

Nationalpark Store Mosse in Småland

ID 91087532 © Jonybigude | Dreamstime.comIm Nationalpark Store Mosse in der südschwedischen Provinz Småland wird mit den beeindruckenden Mooren eine besonders seltene Landschaftsform geschützt, die in dieser Form nur noch in Lappland in Nordschweden zu finden sind. Dank hervorragend ausgebauter Wanderwege haben Besucher die Möglichkeit die Moorlandschaft für sich zu entdecken.

Durch das Besucherzentrum „Naturum“ gewinnen Gäste seltene Einblicke und können sich umfassend über die Entstehung von Mooren informieren, schließlich ist der Nationalpark Store Mosse auch der Lebensraum von Kranichen, Elchen und Adlern.

Naturliebhaber werden auf der Suche nach besonderen Ökosystemen in Småland auf jeden Fall fündig. Gleich vier Nationalparks wurden in der Provinz geschaffen, um die Lebensräume für Flora und Fauna auch für die kommenden Jahrzehnte und Jahrhunderte zu erhalten. Store Mosse stellt dabei ein Spezifikum dar, denn dieser Nationalpark schützt eine mehr als 6.000 Jahre alte Moorlandschaft. Vergleichbare Naturräume sind noch im Norden des Landes zu finden, im Süden ist Store Mosse jedoch einzigartig.

Vor der Gründung des Nationalparks im Jahr 1982 war das Moor ein Nutzraum, denn der begehrte Torf wurde in früheren Jahren als Brennstoff, Isolierung und Streu eingesetzt. Der von der Hädinge torvfabrik abgebaute Torf fand sogar den Weg über den Atlantik nach Amerika. Wie viele andere Rohstoffe, ist auch Torf irgendwann endlich und die Neubildung dauert einen langen Zeitraum. Heutzutage finden sich noch Schichten, die bis zu sieben Meter stark und bis zu 6.000 Jahre alt sind. Mit seinen 7.740 Hektar ist der Nationalpark als Bestandteil des westlichen småländischen Hochlands zwischen Gnosjö und Värnamo zu finden.

Nationalpark Store Mosse als beeindruckender Naturraum

Von den Mythen und Sagen, die Moore stets umgeben, müssen sich Besucher in ihrer Vorstellung trennen. Vielmehr ist Store Mosse ein beeindruckender Naturraum in den Feuchtgebieten rund um den Kävsjön. Gerade im Sommer verwandelt sich der Nationalpark mit mehr als 100 Vogelarten, die hier ihre Eier ablegen, zu einem der größten Brutgebiete in Schweden. Schwäne, Reiher, Enten, Gänse und Kraniche sowie Steinadler und Seeadler sollen die Region für die Brutzeit ansteuern. Verantwortlich dafür ist die hiesige Vegetation aus Kiefernwäldern und einer weitläufigen Heidelandschaft. Sie bieten Nischen, kleine Gräben und ausreichend Schutz vor natürlichen Räubern, um hier den Nachwuchs großzuziehen.

Gefahren lauern dennoch von Seiten der Natur, denn neben Elchen und Rehwild sind auch Fuchs, Dachs und Mauswiesel im Store Mosse zu Hause. Eine Besonderheit verkörpert Stora Gungflyet, ein Schwingrasen auf dem See Kävsjön. Diese rasenartige Pflanzendecke hebt und senkt sich mit dem Wasserstand des Sees und ist der perfekte Lebensraum für Kraniche. Mit fortschreitender Dauer wird Stora Gungflyet zur Verlandung beitragen.

Video: Store Mosse Nationalpark

Wanderungen durch den Nationalpark Store Mosse - Besucherzentrum „Naturum“

Für die Erkundung des Nationalparks stehen Besuchern insgesamt acht unterschiedliche Wanderwege offen. Mit einer Gesamtlänge von 40 Kilometern führen sie durch die eindrucksvolle Naturlandschaft. Die Gäste bewegen sich dabei auf hölzernen Bohlenstegen, um ihre Sicherheit zu garantieren. Besonders beliebt sind die “Kävsjön runt“ mit 14 Kilometern durch den nördlichen Teil des Parks sowie die „Lilla Lövö runt“ mit einer Länge von 6,2 Kilometern. Letzterer führt zur Insel Lilla Lövö. Bestandteil des Wanderweges sind ein Rastplatz und Aussichtsturm, der einen wunderbaren Blick über die Naturlandschaft ermöglicht. Alternativen sind die Östra Rockne runt (4 km), Svartgölsleden (3,5 km), Lövö runt (3,6 km), Blådöpet runt (5,2 km) und die Andersberg-Kvarnaberget-Lövö runt (7,5 km). Mit dem Svartgölsleden und dem Wibecksleden existieren auch zwei barrierefreie Wege durch den Nationalpark Store Mosse. Ein besonderes Erlebnis wartet auf winterliche Besucher mit der geführten Schneeschuhwanderung durch das Moor.

Das Besucherzentrum „Naturum“ sollte in Store Mosse unbedingt Bestandteil der Reise sein. Schon allein der äußerliche Anblick dürfte verwundern, denn das moderne Konstrukt ruht auf Granitsockeln und langen Balken. Besucher haben dort die Gelegenheit sich umfassend über Store Mosse zu informieren und das eigene Wissen zu vertiefen. Kinder können experimentieren und sogar in die Nachbildung einer Bärenhöhle kriechen. Wer noch nie einen Bären zu Gesicht bekommen hat, der kann sich mit “Granis” vertraut machen: Der Bär stammt ursprünglich aus Dalarna und ist bis ins südliche Småland gewandert, wo Bären eher selten sind. Da er jedoch zahlreiche Schaffe riss, musste er im Jahr 2000 bei Store Mosse erschossen werden und ist jetzt dort in voller Lebensgröße zu bewundern. Eine Besonderheit des „Naturums“ ist der Umstand, dass sich alle Besucher die Schuhe ausziehen müssen. Hausschuhe und Socken können vor Ort geliehen werden, der Fußboden wird außerdem stetig geheizt.

Wer inmitten von Store Mosse übernachten möchte, kann in zwei kleine Bauernhäuser ziehen, ganz ohne Strom. Da das Zelten im Nationalpark verboten ist, sind diese zwei Häuser von Lövö und Svanö die einzigen Übernachtungsmöglichkeiten. In der Region rund um den Nationalpark Store Mosse können zahlreiche typisch schwedische Ferienhäuser gebucht werden. Sie lassen keinen Komfort vermissen und können der Ausgangspunkt für Wanderungen durch das Moor sein. Alternativ gibt es in Småland noch eine Vielzahl von interessanten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

 

Ferienhäuser in Schweden mieten

Ferienhäuser in Schweden

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in ganz Schweden buchen Sie hier bequem online. Häuser in allen schwedischen Regionen.

 

Ferienhaus in Småland mieten

Ferienhäuser in Småland

Die roten Holzhäuschen mit grünen Spielwiesen in idyllischer Lage verkörpern den Schweden-Urlaub, wie er im Buche steht.

 

Ferienhaus in Västergötland

Ferienhaus in Västergötland

Charmante Holzhäuserim Wald oder ein Bauernhof mit zahlreichen Tieren wird in der Provinz Västergötland gerne gebucht.

Wir empfehlen Ihnen auch die folgenden Seiten: