?>

Gränna, eine Idylle am Rande des Vättern mit Polkagris und Polarforschern

Gränna ist eine charmante Kleinstadt mit 2.730 Einwohnern, die an einem Hang hoch über dem See Vättern in der Provinz Jönköpings län gelegen ist. Sie wurde im Jahre 1652 unter dem Namen Brahe Grenna von dem damaligen Grafen Per Brahe gegründet

Gränna ist der Inbegriff einer schwedischen Idylle mit historischen farbenfrohen Holzhäusern samt prachtvollerr Rosengärten, Cafés und Zuckerstangen-Kochereien, die sich an steilen Kopfsteinpflastergassen aneinanderreihen. Für Naturliebhaber ist die Umgebung ein wahres Paradies mit Naturschutzgebieten, hervorragenden Wandermöglichkeiten und einer fantastischen Landschaft mit weitläufigen Eichenwäldern, Obstplantagen und zahlreichen Seen. Das größte Gewässer ist der See Vättern mit der historischen Insel Visingsö, die von dem kleinen Hafen in Gränna mit der Fähre zu erreichen ist.

Video: Schweden Vlog#8 | Der Süßigkeitenhimmel von Gränna

Geschichte, Museen und Sehenswürdigkeiten in Gränna

Gränna blickt auf eine lange interessante Geschichte zurück. An vielen Orten in der Umgebung erinnern Burgruinen und Schlösser an die glorreichen Zeiten. Weiteres ist im Gränna Museum zu erfahren, das auch Exponate der bedeutendsten Persönlichkeiten der Stadt, Amalia Erikson und Salomon August Andrée ausstellt. Die alleinerziehende Mutter erfand im Jahre 1859 die weltweit bekannten rot-weißen Zuckerstangen (Polkagrisar). Die ursprüngliche Version war ein kissenförmiges Pfefferminzbonbon, aus dem später die gedrehten Stangen entstanden. Heute gibt es in Gränna zahlreiche Süßwarengeschäfte, in denen Sie die Herstellung des traditionellen Polkagris verfolgen können. Wer seine Zuckerstange selbst drehen möchte, kann an einem Workshop teilnehmen. Mehr Information auf visitsmaland.se

Salomon August Andrée war ein Polarforscher, der 1854 in Gränna geboren wurde. Er wollte mithilfe eines Heißluftballons den Nordpol erforschen, wobei er und zwei weitere Wissenschaftler auf tragische Weise ums Leben kamen. Nach 33 Jahren fand man die Leichen der drei Männer auf einer Gletscherinsel. Seit vielen Jahren wird an der Aufklärung des mysteriösen Todes der Abenteurer gearbeitet. Im Polarzentrum des Gränna Museums befindet sich die größte polarhistorische Sammlung, die unter anderem Objekte der Expedition ausstellt. Gegenüber dem Museum steht das Haus Francksa gården, das älteste Haus der Stadt, in dem regionale historische Esxponate untergebracht sind.

Ein weiteres interessantes Museum liegt auf dem Gipfel des Gränna-Berges (Grännaberget). Das Freilichtmuseum besteht aus einem Ensemble von kulturhistorischen Gebäuden. Zu erreichen ist über unzählige Holztreppen, die steil bergauf führen. Die Anstrengung lohnt sich, denn von oben bietet sich eine fantastische Aussicht über Gränna, zwei Mühlen, einen Wasserfall und über den Vätternsee bis zur Insel Visingsö. Die uralten Mühlen stammen aus dem 17. Jahrhundert und gehören zu dem südlich gelegenen malerischen Dorf Röttle. Es handelt sich um die Rasmusmühle, die im Sommer noch für touristische Zwecke betrieben wird und die Jerusalemer Mühle.

Der Vätternsee und die historische Insel Visingsö

Mit einer Länge von 130 Kilometern und einer Breite von 30 Kilometern ist der Vättern Schwedens zweitgrößter See. Er ist bis zu 120 Metern tief und verfügt über kristallklares Wasser, das auf zahlreiche Quellen zurückzuführen ist. Durch seinen Fischreichtum mit mehr als 30 verschiedenen Arten ist er bei Anglern sehr begehrt. Badegästen und Wassersportlern bietet der Vättern mit einigen Naturfreibädern, herrlichen Sandstränden und guten Windverhältnissen paradiesische Bedingungen.

Auf der Mitte des Sees liegt die schmale lange historische Insel Visingsö. Nach einer Legende entstand sie durch den Riesen „Vist“, der einen Grasbüschel in den See warf. Visingsö verzaubert durch seine beeindruckende Natur mit dichten Eichenwäldern, uralten Holzhäusern, Kirchen und charmanten Hofläden. Zu sehen gibt es historischen Stätten, wie die Ruinen Schwedens erster Burg Visingsborg und Grabstätten aus der Eisenzeit. Die Insel ist gut mit dem Fahrrad zu erkunden oder mit einem Remelag, eine Pferdekutsche, die seit 100 Jahren Besucher über die Insel befördert. Eine weitere schöne Möglichkeit zur Entdeckung der Insel bietet sich mit einer spektakulären Ballontour von Gränna aus. Die Stadt ist das Zentrum der schwedischen Ballonfahrer und richtet im Sommer das größte Ballonevent Skandinaviens aus.

Ferienhäuser in Småland und in ganz Schweden

Ferienhäuser in Småland und in ganz Schweden

Über 4.000 gemütliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen speziell in Småland und in ganz Schweden – hier finden Sie Ihre perfekte Traumunterkunft.

Ferienhäuser in Schweden mieten

Weitere nützliche Infos für Ihren Schweden-Urlaub:

Orte in Schweden und Småland

Orte in Schweden und Småland

Region Jönköping

Region Jönköping

Region Växjö

Region Växjö

Region Kalmar

Region Kalmar

Familienurlaub in Småland

Familienurlaub in Småland

Helgasjön in Småland

Helgasjön in Småland

Schweden, Land & Leute

Schweden, Land & Leute

Aktivitäten in Schweden und Småland

Aktivitäten in Schweden und Småland

Hilfreiche Tipps für die Anreise nach Schweden:

Anreise nach Småland und Schweden

Anreise nach Småland und Schweden

Fährverbindungen nach Schweden

Fährverbindungen nach Schweden

Flüge nach Schweden

Flüge nach Schweden

Mit dem Auto nach Småland

Mit dem Auto nach Småland

Småland Karte

Småland Karte

Schwedisch lernen

Schwedisch lernen

Webcam Småland

Webcam Småland

Wetter in Småland

Wetter in Småland