Åsnen Nationalpark

Åsnen Nationalpark

Åsnen Nationalpark in der småländischen Wasserwelt

ID 134032947 © Karin59 | Dreamstime.comDie faszinierende Natur in Småland spiegelt sich vor allem in den Nationalparks wider. Der Åsnen Nationalpark erhielt seinen Status am 28. Mai 2018 und ist damit der jüngste in der südschwedischen Provinz. Die einzigartige Inselwelt des Sees, die teilweise unberührten Buchenwälder am Ufer sowie auf den Inseln und das facettenreiche Vogelleben waren Anlass für den besonderen Schutz.

Der Åsnen Nationalpark umfasst eine Gesamtfläche von 19 Quadratkilometern und 75 Prozent davon sind Wasserflächen. Der Zugang zum Park erfolgt über zwei Zugänge – ausgehend von Sunnabron und von Trollberg. Ab Sunnabron existiert ein barrierefreier Weg durch den imposanten Urwald bis hin zu einem Windfang, der einen atemberaubenden Ausblick auf der See ermöglicht. Der Åsnen selbst verfügt über eine 700 Kilometer lange Uferlinie und über 1.000 Schäreninseln, die größtenteils der Tierwelt vorbehalten sind. Als Bestandteil des småländischen Hochlandes sind die uralten Buchenwälder auf den Inseln und am Ufer charakteristisch für den Nationalpark. Das besonders milde Klima in der Region hat das Wachstum der Bäume über Jahrzehnte hinweg gefördert. Besonders schützenwert ist auch die beeindruckende Vogelwelt am Åsnen. Seltene Arten wie Prachttaucher, Fischadler und Seeadler haben hier dauerhaft eine Heimat gefunden. Neben den Wäldern dürften auch die schon seit Ewigkeiten existierenden Streuobstwiesen bei Besuchern für Erstaunen sorgen.

Åsnen Nationalpark erkunden

Die natürlichste Variante den Nationalpark für sich zu entdecken sind Wanderungen. Auf gut gekennzeichneten Wegen können Interessierte direkt in die faszinierende Naturlandschaft eintauchen, die Ruhe der Wälder genießen und sich auf einem Bootssteg am Ausblick erfreuen. Wer gerne etwas schneller unterwegs ist, wählt den Rundradweg um den See mit einer Gesamtlänge von 140 Kilometern. Die Route führt unter anderem entlang eines stillgelegten Bahndamms und teilweise über unbefestigte Wege. Eine gewisse Robustheit der Räder und der Fahrer sollte somit gegeben sein.

Selbst das Auto ist eine hervorragende Möglichkeit den Nationalpark zu erkunden: Eine empfehlenswerte Route führt von Urshult im Süden nach Huseby Bruk im Norden. Diese Strecke führt entlang des Ufers über Brücken und Inseln, ohne dass extrem Einfluss auf die Natur genommen wird. Das hervorragend erhaltene Eisenbergwerk Huseby Bruk ist auf jeden Fall einen Halt wert, schließlich lässt sich hier entdecken, auf welche Weise das Wasser für verschiedene Tätigkeiten nutzbar gemacht wurde. Der Brukshandeln – Der Landladen, die Mühle, die Gamla Smedjan – Die Alte Schmiede, der Masugnen – Der Hochofen, die Molkerei, das Statarmuséet – Das Landarbeitsmuseum, das Elektrizitätsmuseum und das Naturum Kronoberg geben seltene Einblicke in die Vergangenheit.

Besonders sehenswert ist das Schloss aus dem späten 19. Jahrhundert. Zum Lohn für die kulturelle Vielfalt können Besucher in das hiesige Café und Restaurant einkehren, das von wunderschönen Gemüsegärten umgeben ist. Die Gärten und Obstplantagen von Kurrebo sind ebenso einen Halt wert, zumal es hier einen wunderbaren Ausblick über den Åsnen gibt. Die zerklüftete Inselwelt des Sees wird hier besonders sichtbar.

Video: Småland: Nationalpark Åsnen, Trollberget

Åsnen Nationalpark für Besucher

Der Erhalt der Natur steht zwar absolut im Mittelpunkt, dennoch müssen Reisende auf ein Bad im See keinesfalls verzichten. An ausgewiesenen Badestellen steht dem Spaß im Wasser nichts im Wege. Angler wissen das Revier ebenso zu schätzen. Wird sich an die gesetzlichen Vorgaben bezüglich der Laichzeit gehalten, können hier Hechte und Zander von ungewöhnlicher Größe gefangen werden. Lachs gibt es zwar nicht direkt in diesem Gewässer, aber der nahe gelegene Fluss Mörrumsån, der vom Åsnen abzweigt, ist bekannt für den köstlichen Fisch. Wer selbst keine Rute auswerfen und dennoch nicht auf Fisch verzichten möchte, dem sei die Fischräucherei “Åsnen Rökeriet” von Urshult ans Herz gelegt. Die Fische hier sind ein wahrer Gaumenschmaus.

Die Ruhe des Wassers und des Sees lassen sich bei einer Kanufahrt richtig auskosten. Ausdauernde Kanuwanderer können ausgehend von Huseby Bruk auf dem See bis hinunter nach Blekinge reisen. Alternativ können Kanus am Getnö Gård Lake Åsnen Resort geliehen werden. Familien haben die Gelegenheit auf den umliegenden Bauernhöfen nicht nur ein charmantes Ferienhaus zu mieten, sondern auch die zahlreichen Reitmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen. Die Pferde sind in der Regel für alle Altersklassen geeignet und sorgen stets für große Begeisterung beim Nachwuchs.

Ferienhausurlaub im Nationalpark Åsnen

Diese besonders schützenswerte Naturwelt im Nationalpark Åsnen ist perfekt für einen Ferienhausurlaub in Schweden. Rund um den See existiert ein breit gefächertes Angebot an bunten Holzhäuschen mit direkten Blick auf das Wasser. Sie können Ausgangspunkt für Entdeckungsreisen im Park sein oder der Mittelpunkt eines erholsamen Ferienhausurlaubs im Herzen der Natur. Angler können nach Hütten mit Boot suchen, um die Angelreviere im Åsnen ausfindig zu machen. Familien könnten die Schweden-Tage auf einem Bauernhof verbringen. Die Kinder kommen aktiv mit den Tieren in Berührung und die produzierten Waren sind an Geschmack kaum zu übertreffen.

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

 

Ferienhäuser in Schweden mieten

Ferienhäuser in Schweden

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in ganz Schweden buchen Sie hier bequem online. Häuser in allen schwedischen Regionen.

 

Ferienhaus in Småland mieten

Ferienhäuser in Småland

Die roten Holzhäuschen mit grünen Spielwiesen in idyllischer Lage verkörpern den Schweden-Urlaub, wie er im Buche steht.

 

Ferienhaus in Västergötland

Ferienhaus in Västergötland

Charmante Holzhäuserim Wald oder ein Bauernhof mit zahlreichen Tieren wird in der Provinz Västergötland gerne gebucht.

Wir empfehlen Ihnen auch die folgenden Seiten: