Astrid Lindgrens Näs

Astrid Lindgrens Näs

Astrid Lindgrens Näs in Småland

ID 23650558 © Peer Grøndahl | Dreamstime.comDas Urlaubsziel Småland ist eng verbunden mit der berühmten Schriftstellerin Astrid Lindgren. Die Kinderbuchautorin hat in der südschwedischen Provinz ihre Kindheit verbracht und viele Erinnerungen in ihren Büchern verarbeitet. Interessierte Urlauber können in Näs in der Nähe von Vimmerby das Geburtshaus von Astrid Lindgren besuchen, das um ein Museum und einen Shop erweitert wurde.

Das Kulturzentrum ist ein lohnendes Ausflugsziel für alle Ferienhaus-Urlauber, die sich etwas näher mit der schwedischen Schriftstellerin auseinandersetzen möchten. Neben Näs gibt es aber noch weitere sehenswerte Ortschaften, die mit Astrid Lindgren in Verbindung stehen: Der Besuch von Bullerbü und Lönneberga könnte zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie in Småland werden.

Auf den Spuren von Astrid Lindgren zu wandeln, dürfte in Småland nicht schwerfallen. Die Tochter der Provinz wird hier hoch geschätzt und vielerorts gibt es deshalb Berührungspunkte mit ihr. In Näs kann das Geburtshaus der Autorin besucht werden. Der kleine Ort bei Vimmerby konnte das Haus für die Nachwelt erhalten und für Besucher zugänglich machen. Als Tochter des Pfarrhofpächters Samuel August Ericsson und seiner Frau Hanna Ericsson erblickte Astrid Lindgren auf diesem Hof in Näs am 14. November 1907 das Licht der Welt.

„Gunnar, Astrid, Stina und Ingegerd, so hießen die Ericssonskinder auf Näs. Es war schön, dort Kind zu sein, und schön, Kind von Samuel August und Hanna zu sein. Warum war es schön? Darüber habe ich oft nachgedacht, und ich glaube, ich weiß es. Zweierlei hatten wir, das unsere Kindheit zu dem gemacht hat, was sie gewesen ist – Geborgenheit und Freiheit.“ (Astrid Lindgren: Das entschwundene Land)

Diese Aussage beschreibt auf wunderbare Art und Weise Astrids Kindheit, die sie wirklich genossen hat. Der legendäre Limonadenbaum, der oftmals in ihren Geschichten vorkommt, ist bis zum heutigen Tag in Näs zu bewundern und irgendwie kann hier sehr anschaulich nachvollzogen werden, warum Astrid und ihre Geschwister die Kindheit in guter Erinnerung behalten haben.

Video: Astrid Lindgrens Näs

Kulturzentrum in Näs

Das Geburtshaus von Astrid Lindgren kann jederzeit von außen betrachtet werden. Führungen in schwedischer, englischer und deutscher Sprache werden in hoher Zahl vor allem in den Sommermonaten angeboten. Mit ihnen haben Besucher die Gelegenheit auch einen Blick in das Innere des Hauses zu werfen, mit dem so viele schöne Erinnerungen verbunden sind. Besonders lohnend ist ein Besuch in der Adventszeit. Dann wird das Haus so hergerichtet, wie es an Weihnachten zur damaligen Zeit üblich gewesen war. Dabei kommen auch Gäste in den Genuss eines besonderen Hörspiels, denn Astrids Vater Pappa Samuel August liest mit seiner Stimme die Weihnachtsgeschichte. Gibt es schönere Augenblicke, um so auf Weihnachten eingestimmt zu werden?

Nebenan wurde ergänzend ein Pavillon errichtet. Dort befinden sich die Erlebnisausstellung "Astrid Lindgren für die ganze Welt“ und ein Museumshop. Die Ausstellung ist wirklich ausgezeichnet aufgebaut und lässt sich am besten mittels des begleitenden Audioguides erkunden. Ausgehend von ihrer Kindheit in Näs über ihre Schulzeit bis hin zum Leben als Autorin in Stockholm können die Besucher das Leben der Autorin auf sehr anschauliche Weise nachvollziehen. Dabei werden Interessierte schnell feststellen, dass vor allem das Leben als junge Mutter im damaligen Schweden alles andere als einfach war und Astrid als Alleinerziehende vor zahlreichen Herausforderungen stand. In jedem Fall ist spürbar, dass der Schriftstellerin die Kinder schon immer besonders am Herzen lagen, sonst hätten solch grandiose Geschichten gar nicht erst entstehen können. Die Mischung aus Exponaten, Ton- und Filmaufnahmen sowie besonderen Fundstücken dürfte den Besucher auf jeden Fall begeistern. Zumal es immer wieder Punkte gibt, an denen Freude und Trauer ganz nah beieinander liegen.

Das Kulturzentrum beschränkt sich allerdings nicht nur auf die Ausstellung. Lesungen für Erwachsene und natürlich für Kinder können das gesamte Jahr über besucht werden. Auch hier ist wieder die Adventszeit hervorzuheben, wenn hier ein sehr liebevoll gestalteter Weihnachtsmarkt ausgerichtet wird.

Shop und Restaurant im Kulturzentrum Näs

Um die Erinnerungen an Näs lebendig zu halten, gibt es einen beschaulichen Museumsshop. Vor allem die Bücher in deutscher, englischer und schwedischer Sprache sind empfehlenswert. Die Auswahl reicht dabei von Dokumentationen über Biografien bis hin zu den beliebten Kinderbüchern. Die Werke über Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter, Madita, Mio, Kalle Blomquist, Karlsson vom Dach und den Kindern aus Bullerbü sind wunderbare Geschenke für den Nachwuchs. Viel Freude bereiten auch die Figuren, die Gadgets für den Garten und viele andere Geschenkmöglichkeiten im Shop.

Weil ein solcher Besuch natürlich auch Hunger macht, können Besucher das angeschlossene Restaurant aufsuchen. Kaffee, Gebäck und Kuchen sowie warme Gerichte können wahlweise verzehrt werden.

Der Pavillon, das Pfarrhaus und der Garten sind für Rollstühle zugänglich, das Bauernhaus hingegen ist leider nicht barrierefrei. Die Öffnungszeiten variieren je nach Jahreszeit und können sich auch von Jahr zu Jahr verändern. Deshalb sollten Urlauber sich im Vorfeld eines Besuches unbedingt informieren, um nicht vor verschlossenen Türen zu stehen.

 

Ferienhäuser in Schweden mieten

Ferienhäuser in Schweden

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in ganz Schweden buchen Sie hier bequem online. Häuser in allen schwedischen Regionen.

 

Ferienhaus in Småland mieten

Ferienhäuser in Småland

Die roten Holzhäuschen mit grünen Spielwiesen in idyllischer Lage verkörpern den Schweden-Urlaub, wie er im Buche steht.

 

Ferienhaus in Västergötland

Ferienhaus in Västergötland

Charmante Holzhäuserim Wald oder ein Bauernhof mit zahlreichen Tieren wird in der Provinz Västergötland gerne gebucht.

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Sehenswürdigkeiten: