?>

Kalmar, die geschichtsträchtige Küstenstadt und Tor zur Sonneninsel Öland

Kalmar ist eine Küstenstadt und Residenzstadt im Südosten der historischen Provinz Småland. Sie liegt gegenüber der Insel Öland, von der sie durch den Kalmarsund getrennt ist. Die Stadt ist gleichzeitig Hauptort der Provinz Kalmar län, einer dicht bewaldeten Provinz an der Ostsee, die von idyllischen Ortschaften mit roten Holzhäusern und unzähligen kleinen und größeren Seen unterbrochen ist. Zur Provinz gehört die Insel Öland, die nach Gotland Schwedens zweitgrößte Insel ist.

Kalmar ist eine der ältesten Städte Schwedens und blickt auf eine lange Geschichte zurück, die bereits zur Zeit der Wikinger als wichtiges Handelszentrum galt. Durch die Kämpfe zwischen Schweden und Dänemark im Mittelalter wurde die Stadt ab Mitte des 11. Jahrhunderts befestigt. Aus dieser Zeit stammen einige Teile des heutigen Renaissance-Schlosses Kalmar, das im 17. Jahrhundert nach dem Friedensschluss von Roskilde langsam verfiel und erst im 19. Jahrhundert komplett restauriert wurde. Das von einem Wassergraben umgebene Gebäude ist das am besten erhaltene Schloss Skandinaviens. Bei einer Besichtigung sollten mehrere Stunden eingeplant werden. Beeindruckend sind die Schlosskirche, der goldene Saal und das Schlafgemach des Königs Erik. Rund um das „Kalmar Slott“ befand sich die Altstadt, die 1640 bei einem Großbrand zum größten Teil zerstört wurde. Danach entstand auf der Insel Kvarnholmen eine neue Stadt, die über mehrere Brücken mit dem Festland verbunden ist. Aus diesem Grunde befinden sich in Kalmar zwei Gamla stan’ (Altstädte).

Video: Kalmar - officiell film om Kalmar (2,5 minuter)

Die neue Altstadt auf der Insel Kvarnholmen besteht - entgegen der üblichen historischen Holzhäuser - aus barocken Steingebäuden mit kunstvoll verzierten pastellfarbenen Fassaden, die sich an kopfsteingepflasterten Gassen und Plätzen aneinanderreihen. Die ältesten Gebäude sind das Rosenlundska-Haus, das um 1654 entstand und Castens gården von 166, in dem sich kleine Läden befinden. Im Zentrum liegt der Marktplatz Stortorget, mit dem prächtigen Dom von Kalmar, ein kreuzförmiger Barockbau mit vier Türmen. Das rotbraune Gebäude wurde 1703 fertiggestellt und war lange ein bedeutender Bischofssitz Schwedens. In der ehemaligen Gamla stan errichteten die Bürger damals eine Art Gartenhausstadt. Davon sind heute noch viele farbenfrohe Holzhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert mit winzigen Vorgärten erhalten geblieben. Charakteristisch sind die umgebenden weißen Holzzäune und üppige Rosenbüsche. Die sehenswertesten Gebäude sind drei uralte farbenfrohe Holzhäuser, die treppenförmig in der Höhe aufsteigend nebeneinanderstehen. Sie werden Tripp, Trapp und Trull genannt.

Die Sonneninsel Öland, Feriensitz der schwedischen Königsfamilie

Die Insel Öland ist durch die sechs Kilometer lange Ölandsbron mit dem schwedischen Festland verbunden. Deshalb ist ein Aufenthalt in Kalmar gut mit einem Besuch der herrlichen Insel zu verbinden. Die als Sonneninsel Schwedens bekannte Ostseeinsel bietet fantastische Landschaften mit weiten Heidegebieten, blühenden Wiesen, Wäldern und Naturschutzgebieten. Dazu gibt es schöne Küstenabschnitte mit fantastischen Sandstränden, zahlreiche Leuchttürme sowie uralte Bockwindmühlen und natürlich das Schloss Solliden, in dem die schwedische Königsfamilie ihren Urlaub verbringt. Es ist von prächtigen Parkanlagen im mediterranen Stil umgeben, die im Sommer für Besucher zugänglich sind. Das Wahrzeichen Ölands ist die imposante Burgruine Borgholm.

Freizeitaktivitäten rund um Kalmar und in der Natur

Kalmar verfügt über einige schöne Badestellen mit feinen Sandstränden, Rasenflächen, Bootsstegen und sanitären Anlagen. Empfehlenswert ist der Strand Kattrumpen im Zentrum, Kalmarsundbadet am Schloss Kalmar und Långviken, ein Strand mit einen zehn Meter hohen Sprungturm, der etwa 1,5 Kilometer südlich von der Stadt gelegen ist. Wer gerne mit dem Boot unterwegs ist, hat die Möglichkeit, ein Kanu zu leihen. (www.kalmarkanotklubb.se) Dazu befinden sind im Stadtgebiet durch die umgebenden Kanäle rund ums Schloss und Altstadt zahlreiche Möglichkeiten. Für Radfahrer gibt es gut ausgebaute Radwege, die durch das Naturschutzgebiet Stensö vorbei am Meer und dem Gustav Wasa-Denkmal führen oder zum Naturschutzgebiet Värnäs, das über zwei fantastische Badestellen verfügt. Eine längere Toure mit Zwischenstationen bietet sich mit dem Radweg „Kalmarsundleden“, der über 80 Kilometer an der Küste entlang über alte Bahndämme, Land- und Dorfstraßen führt.

Mehr Info: kalmar.com

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Ferienhäuser in Kalmar:

Ferienhäuser in Småland und in ganz Schweden

Ferienhäuser in Småland und in ganz Schweden

Über 4.000 gemütliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen speziell in Småland und in ganz Schweden – hier finden Sie Ihre perfekte Traumunterkunft.

Ferienhäuser in Schweden mieten

Weitere nützliche Infos für Ihren Schweden-Urlaub:

Orte in Schweden und Småland

Orte in Schweden und Småland

Region Jönköping

Region Jönköping

Region Växjö

Region Växjö

Region Kalmar

Region Kalmar

Familienurlaub in Småland

Familienurlaub in Småland

Helgasjön in Småland

Helgasjön in Småland

Schweden, Land & Leute

Schweden, Land & Leute

Aktivitäten in Schweden und Småland

Aktivitäten in Schweden und Småland

Hilfreiche Tipps für die Anreise nach Schweden:

Anreise nach Småland und Schweden

Anreise nach Småland und Schweden

Fährverbindungen nach Schweden

Fährverbindungen nach Schweden

Flüge nach Schweden

Flüge nach Schweden

Mit dem Auto nach Småland

Mit dem Auto nach Småland

Småland Karte

Småland Karte

Schwedisch lernen

Schwedisch lernen

Webcam Småland

Webcam Småland

Wetter in Småland

Wetter in Småland