Loppis – die Flohmärkte in Småland

Loppis – die Flohmärkte in Småland

Loppis – die Flohmärkte in Småland

ID 116207366 © Rolandm | Dreamstime.comFür Flohmärkte müssen Menschen normalerweise eine gewisse Passion entwickeln, um permanent auf der Suche nach dem einen „Fund“ unterwegs zu sein. In Schweden und insbesondere in Småland haben viele Bewohner eine Leidenschaft für die sogennanten „Loppis“ entwickelt. Gerade in den Sommermonaten gibt es in vielen Ortschaften an den Wochenenden ganze Wiesen füllende Märkte, auf denen fleißig gehandelt wird. Der Östregårds Antik & Loppmarknad in Moheda ist der größte seiner Art in Småland mit einer bunten Mischung an Möbeln, Lampen, Schallplatten, Geschirr und vielen anderen Dingen.

Hierzulande erobern Sendungen die Fernsehlandschaft, bei denen Menschen für seltene und alte Gegenstände zu einem kleinen Vermögen kommen können. Diese Sammelleidenschaft hat Deutschland mittlerweile fest im Griff. In Schweden gibt es dies schon seit Jahrzehnten, denn die Flohmärkte gehören eigentlich fest zum schwedischen Sommer. Die Hoffnung auf den einen großen „fynd“ (Fund, Schnäppchen) ist bei den Menschen im Norden sehr ausgeprägt und so gibt es nicht wenige von ihnen, die jedes Wochenende unterwegs sind. Auswahl haben sie in Småland reichlich, denn viele Orte laden Samstag oder Sonntag zum gemütlichen Bummel über den „Loppis“ ein.

Neben diesen zeitgebundenen Flohmärkten gibt es auch Vereine, kleinere Unternehmen oder Privatpersonen, die sich das ganze Jahr über den Schnäppchen verschrieben haben. Bei einer Fahrt durch Småland werden Urlauber recht schnell fündig werden, denn viele Landstraßen sind von den Schildern „Loppis“ oder „Antik“ gesäumt. Oftmals handelt es sich dabei um eine alte Scheune, einen Bauernhof oder ein kleines Geschäft, in denen die Raritäten angeboten werden. Das Portfolio kennt dabei eigentlich keine Grenzen: Die Klassiker sind ganz klar alte Möbel, Geschirr und Lampen, die fast überall zu finden sind. Auf den Flohmärkten mit stetig wechselnden Ständen sind es oftmals sehr private Dinge, die einen Käufer finden sollen. Da wurde der eigene Schuppen einmal ausgeräumt, die Wäsche neu sortiert und das Spielzeug der Kinder ausrangiert. Auf diese Weise wird es bei einem Besuch auf einem Loppis eigentlich nie langweilig.

Verhandeln ist übrigens auch möglich, aber in Schweden reagieren die Menschen recht unterschiedlich. Manche Verkäufer stehen dem Handeln sehr aufgeschlossen gegenüber, während wiederum andere sehr reserviert darauf reagieren. Das Bezahlen hingegen kann sehr unkompliziert sein, wenn Urlauber die schwedische Bezahl-App „Swish“ nutzen. Dann kann der Betrag vollkommen unkompliziert umgehend per Smartphone überwiesen werden. Bargeld ist aber für Reisende die vermutlich einfachste Variante.

Video: Loppis i Björns

Flohmärkte in Småland

In Moheda am Riksvägen 126 zwischen Växjö und Vrigstad hat sich der Östregårds Antik & Loppmarknad einen Namen gemacht. Eine 800 m² große Halle und mehrere Scheunen sind zu einem Flohmarkt zusammengefasst worden, auf dem Reisende mit Sicherheit fündig werden. Allein für das Durchforsten der vorhandenen Gegenstände und Möbel sollte ausreichend Zeit eingeplant werden. Östregårds Antik & Loppmarknad öffnet in der Regel zwischen April und Oktober seine Tore.

Loppis in Målilla: Der Flohmarkt in Målilla ist im Sommer ein beliebter Anlaufpunkt für Sammler. Jeden Sonntag kann auf der Wiese neben dem Supermarkt Coop am Kreisverkehr ausführlich gestöbert werden. Hier gibt es vor allem Privatanbieter mit ihren Ständen, die ihre ausrangierten Dinge zum Verkauf anbieten.

Nur wenige Kilometer von Målilla entfernt, gibt es mit dem Mörlunda Loppis einen interessanten festen Flohmarkt. Er verfügt über eine schöne Auswahl an Möbeln und Glaswaren. Natürlich gibt es auch jede Menge anderer sehenswerter Haushaltsgegenstände, die einen Besitzer suchen. Der Mörlunda Loppis öffnet zumeist am Samstag und am Sonntag jeweils von 10 bis 14 Uhr.

Annas Kuriosa in Hamneda bei Ljungby verteilt sich über vier Häuser mit einem zentralen Parkplatz. Von dort aus lässt sich ab März jeden Jahres am Samstag und am Sonntag nach Raritäten stöbern. Antikt i Lammhult ist in einer klassischen Scheune untergebracht. Hier können Waren nicht nur erworben, sondern auch angeboten werden. Ebenfalls in Moheda ist Olofs Handelsbod ein Flohmarkt in einer riesigen Scheune. Hier haben Besucher umgehend das Gefühl in eine andere Zeit versetzt worden zu sein. Etwas größer ist Erikshjälpen in Jönköping, das sogar über einen eigenen Kinderspielplatz verfügt. Während die Kleinen spielen, können die Erwachsenen sich mit der Angebotsvielfalt beschäftigen. Dieses Geschäft hat fast täglich geöffnet. Bei den anderen Flohmärkten, die allesamt über eine Facebook-Fanpage verfügen, lohnt sich der Blick in die sozialen Medien. Dort gibt es nicht nur attraktive Angebote, sondern auch viele Informationen rund um den Loppis sowie die aktuellen Öffnungszeiten.

Der Bummel über einen Flohmarkt in Småland lohnt sich wirklich. Bevor man sich für ein Mitbringsel aus dem Touristenshop entscheidet, könnte eine Rarität von einem charmanten Loppis viel mehr Freude bereiten. So manches Bild, kleines Möbelstück, Geschirr und Schallplatte ist zu einer dauerhaften Erinnerung an den Ferienhaus-Urlaub in Schweden geworden.

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

 

Ferienhäuser in Schweden mieten

Ferienhäuser in Schweden

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in ganz Schweden buchen Sie hier bequem online. Häuser in allen schwedischen Regionen.

 

Ferienhaus in Småland mieten

Ferienhäuser in Småland

Die roten Holzhäuschen mit grünen Spielwiesen in idyllischer Lage verkörpern den Schweden-Urlaub, wie er im Buche steht.

 

Ferienhaus in Västergötland

Ferienhaus in Västergötland

Charmante Holzhäuserim Wald oder ein Bauernhof mit zahlreichen Tieren wird in der Provinz Västergötland gerne gebucht.

Wir empfehlen Ihnen auch die folgenden Seiten: