Angeln in Småland

Angeln in Småland

ID 19144762 © Richard Banary | Dreamstime.comIn einer Provinz mit 5.000 Seen wie Småland ist das Angeln natürlich ein Grund nach Südschweden zu reisen. Die Suche nach einem geeigneten Angelrevier ist angesichts der riesigen Auswahl sicherlich nicht ganz so einfach, jedoch sind einige bekannte Seen wie der Rusken, der Helgasjön, der Bolmen und der Kalvsjön zu empfehlen.

Es lohnt sich jedoch auch das ein oder andere kleinere Gewässer anzusteuern, weil sich dorthin seltener Angler verirren und ein reicher Fang eigentlich garantiert ist. Neben den Seen in Småland sind Flüssen interessante Optionen für das Fliegenfischen. Außerdem können Hochseeangler ihr Glück in der Schärenlandschaft vor Västervik und im Kalmarsund versuchen.

Schweden ist ein Angelparadies und nicht wenige Urlauber entscheiden sich deshalb in den Norden von Europa zu reisen. Dabei spielt es eigentlich keine Rolle, ob ein blutiger Anfänger oder ein Profi seine Angel auswirft, im Grunde dürfte jeder mit Erfolgen nach Hause reisen. Wer bislang keine Erfahrungen sammeln konnte, hätte in Västervik die Möglichkeit mit erfahrenen Fischern aufs Meer zu fahren und Kinder können im Getnö – Lake Åsnen Resort einen entsprechenden Kurs buchen.

Angeln in den Seen von Småland

Die vielfältige Seenlandschaft von Småland ist bekannt für ihren Fischreichtum. Wie bei jedem kleinen Abenteuer in dieser Hinsicht könnte das Ausprobieren der Schlüssel für den Erfolg sein. Es gibt zahlreiche „Zuchtseen“, die nicht sonderlich groß sind, aber einen gewissen Erfolg garantieren. Dabei sorgt die verantwortliche Kommune dafür, dass einerseits die Laichzeiten eingehalten werden und andererseits auch ausreichend Fisch vorhanden ist. Diese Reglementierung mag auf den ersten Blick langweilig klingen, aber jeder Angler fängt einmal klein an.

Zu den bekanntesten Revieren in Småland zählt der Rusken. Zander, Hecht und Barsch sind hier in großer Zahl vorhanden und besonders schmackhaft. Erfahrene Angler sprechen in Zusammenhang mit dem Rusken vom besten Zander in Skandinavien, das will schon etwas heißen. Die erfolgreichsten Fangmethoden dort sind das Vertikalangeln und das Schleppangeln. Besonders erfolgversprechend ist dabei der Einsatz von farbenfrohen Ködern. Am Rusken können Boote für die Ausfahrt gemietet werden. Selbst im Winter lohnt sich eine Reise an den See, denn Brachse und Aal beißen zu dieser Jahreszeit besonders gut.

Etwas mehr als ein Geheimtipp ist der Kalvsjön. Der Insektenreichtum der Region sorgt für ausreichend Futter und hervorragende Fische. Forellen können hier hervorragend beim Fliegenfischen im glasklaren Wasser gefangen werden. Die Saison ist hier zwischen 15. Mai bis 30. September vorgesehen und Tageskarten können an einem Automaten direkt am See erworben werden. Der Preis beträgt rund 20 Euro.

Video: Angeln in Småland

Der Helgasjön bei Växjö ist ebenso hervorragend für das Angeln geeignet. Forelle, Hecht und Zander finden hier ausgezeichnete Wachstumsbedingungen. Das Fischen mit Spinner, Fliegenfischen und Eisangeln sind hier erlaubt, natürlich auch von einem Boot aus. Allerdings gibt es sehr strenge Vorschriften, um den Fischbestand auch für die kommenden Jahre zu sichern: Das Fischen von Forellen zwischen dem 15. Oktober und 31. Dezember sowie das Fischen von Zander zwischen dem 1. Mai und 31. Mai ist streng untersagt. Zudem dürfen pro Tag maximal zwei Fische bei Hecht oder Zander pro erworbener Karte aus dem See geholt werden. Zudem gibt es ein Mindestmaß bei den Größen: Forelle 40 Zentimeter, Hecht 50 Zentimeter und Zander 45 Zentimeter. Die Tageskarte kostet am Helgasjön 100 Schwedische Kronen, umgerechnet etwa 10 Euro. Eine Wochenkarte 400 SEK und eine Jahreskarte 800 SEK.

Der Bolmen ist eines der bekanntesten Ziele für Angler in Småland. Zander, Hecht und Barsch sind hier am häufigsten vertreten und können sowohl vom Ufer als auch von einem Boot aus gefangen werden. Bei Bolmen Säteri und auf dem Bolmsö Camping können Boote für die Angelausflüge gemietet werden.

Der Tjurken ist am besten mit einem Boot zu erkunden. Hier gibt es ausgezeichnete Angelreviere für Hecht und Zander. Ein Boot erhalten Angler unter anderem in Piggaboda.

Angeln in den Flüssen

Småland ist auch reich an Flüssen, die sich oft kilometerlang durch die Landschaft schlängeln. Die Flusslandschaft rund um Vrigstadsan ist reicht an Fisch, zumal der angrenzende See eine optimale Ergänzung ist. Für das Fliegenfischen ist der Alsterån zu empfehlen, der dank seiner abwechslungsreichen Struktur zahlreiche Fischarten mit sich führt. Der Emån ist einer der bekanntesten Flüsse in der Region. Er fließt gleich durch acht verschiedene Gemeinden (Nässjö, Eksjö, Sävsjö, Vetlanda, Hultsfred, Högsby, Mönsterås und Oskarsham). Mit Barsch, Hecht, Aal, Forelle und Lachs existiert hinsichtlich der Fischarten eine große Auswahl im Emån.

Meeresangeln bei Västervik und Oskarshamn

Die Küstenlandschaft von Småland ist natürlich ein kleines El Dorado für Meeresfischer. Es gibt sowohl bei Västervik als auch bei Oskarshamn mehrere Möglichkeiten sich ein Boot zu mieten. Besonders zu empfehlen sind Ferienhäuser am Meer, bei denen das Boot mit zur Anmietung gehört. Dies spart einerseits Kosten und erhöht andererseits die eigene Flexibilität. Hier können Angler ihre ganez Erfahrung ausspielen und im Gegensatz zu den Binnengewässern ist hier keine Angelkarte notwendig.

Der Erwerb einer Angelkarte ist in den meisten Fällen notwendig. Die Kosten liegen am Tag zwischen 10 und 20 Euro. Entweder gibt es ausgewiesene Stellen, wie die Touristeninformationen, an denen Karten erworben werden können, oder Automaten. Sehr fortschrittliche Kommunen bieten den Kauf auch per App an. Dazu muss in der Regel ein QR-Code gescannt werden. Zu berücksichtigen sind auch die Vorschriften bezüglich der Angelverbote und der Anzahl der Fische. Sonst können sehr empfindliche Strafen drohen.

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

 

Ferienhäuser in Schweden mieten

Ferienhäuser in Schweden

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in ganz Schweden buchen Sie hier bequem online. Häuser in allen schwedischen Regionen.

 

Ferienhaus in Småland mieten

Ferienhäuser in Småland

Die roten Holzhäuschen mit grünen Spielwiesen in idyllischer Lage verkörpern den Schweden-Urlaub, wie er im Buche steht.

 

Ferienhaus in Västergötland

Ferienhaus in Västergötland

Charmante Holzhäuserim Wald oder ein Bauernhof mit zahlreichen Tieren wird in der Provinz Västergötland gerne gebucht.

Wir empfehlen Ihnen auch die folgenden Seiten: